Auf Indymedia wurde ein Bericht eingestellt zu dem Straßenfest am 30. April und dem 1. Mai -Block.

Demozug Erste Mai 2011 von Gaarden nach Kiel. (Dieser Inhalt ist unter einer Creative Commons-Lizenz lizenziert.

Der Grundstein wurde genau vor einem Jahr gelegt: Spontan und angemeldet zogen am 1.Mai 2010 Autonome, Anarcho-SyndikalistInnen und andere Linke vom Kieler Stadtteil und bürgerlichem Schreckgespenst Gaarden zum Westufer auf die DGB Demo. Im Zuge der Sozialproteste gegen das Schleswig-Holsteinische Sparpaket bildete sich aus diesem losen Zusammenhang ein Bündnis, das sich in Abgrenzung zur standortnationalistischen, arbeitsfetischisierenden und vor allem defensiven DGB Kampagne „Gerecht geht anders“ dann einfach „Gerecht geht GANZ anders“ nannte. Dieses Bündnis organisierte bereits in den letzten Tagen und Wochen mehrere Treffen und Veranstaltungen. Am 30.4. fand dann ein zentrales Straßenfest mit Kundgebungen auf dem Vinetaplatz in Gaarden statt. Und am 1.Mai wurde erneut die alte Tradition aus den 70’ern/80’ern aufgegriffen, von Gaarden aus ans Westufer zu ziehen – ganz ohne DGB & Parteianhängsel. […]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s